Die richtige Berufsunfähigkeitsversicherung finden

Wer seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum Eintritt des Rentenalters ausüben kann, sieht sich mit einem gravierenden Problem konfrontiert: Mit einem Mal bricht die finanzielle Grundlage weg, auf der das bisherige Leben aufgebaut ist. Der hiermit verbundene wirtschaftliche Schaden kann existenzbedrohliche Ausmaße annehmen, lässt sich durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung allerdings aufgefangen.

Die richtige Auswahl ist entscheidend

Vor diesem Hintergrund ist der rechtzeitige Abschluss eines entsprechenden Vertrages dringend anzuraten. Angesichts der Vielzahl verfügbarer Angebote fällt die Entscheidung für eine konkrete Berufsunfähigkeitsversicherung allerdings nicht leicht. Neben klassischen selbstständigen Policen gibt es auch kombinierte Pakete, bei denen die Berufsunfähigkeitsversicherung an eine Renten- oder Lebensversicherung gekoppelt ist. Da sich im Hinblick auf die Versicherungsbedingungen zum Teil erhebliche Qualitätsunterschied ausfindig machen lassen, ist die Wahl des richtigen Anbieters von entscheidender Bedeutung. Nur so lässt sich ein optimaler Schutz für den Fall der Erwerbsunfähigkeit sicherstellen.

Verzicht auf abstrakte Verweisung als wichtigstes Kriterium

Für einen Laien bringt der Blick in die Versicherungsbedingungen nicht zwangsläufig die gewünschte Aufklärung. Viele Formulierungen sind nur schwer verständlich, von wesentlichen Faktoren ist oftmals gar nicht erst die Rede. Wer sich bestmöglich absichern möchte, sollte auf eine Klausel achten, in welcher der Versicherer seinen Verzicht auf die abstrakte Verweisung erklärt. Diese sagt aus, dass der Erwerbsunfähige vom Versicherungsträger nicht einfach auf einen anderen Beruf verwiesen werden darf, den er zumindest theoretisch noch ausüben könnte. Fehlt es an einer solchen Vereinbarung, wird der Versicherer die Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente verweigern, sofern sich die Berufsunfähigkeit des Versicherten lediglich auf seinen bisherigen Job oder vergleichbare Tätigkeiten bezieht. Von Bedeutung ist darüber hinaus auch die sogenannte Nachversicherungsgarantie: Diese ermöglicht eine Erhöhung des Versicherungsschutzes aus wichtigen Anlässen, ohne dabei eine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich zu machen.

Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente

Mit der durchschnittlichen Berufsunfähigkeitsrente lässt sich der gewohnte Lebensstandard in der Regel nur schwer halten. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, für die Höhe der Berufsunfähigkeitsversicherung wenigstens 75 Prozent des derzeitigen Nettoeinkommens anzusetzen. Die Laufzeit des Vertrages wiederum sollte sich am voraussichtlichen Eintritt ins Rentenalter orientieren. Eine kürzere Vertragsdauer macht trotz niedrigerer Prämien nur wenig Sinn, da mit dem Alter auch das Risiko einer Erwerbsunfähigkeit steigt. Wer sich vor Unterzeichnung der Police Testberichte zur CosmosDirekt Berufsunfähigkeitsversicherung oder anderen Angeboten zu Gemüte fühlt, darf sich dann auch sicher sein, die richtige Wahl treffen zu können. 

 

Feedback